Textwerkstatt „Zeichen setzen“ in den Ateliers im Alten Schlachthof am Donnerstag, 24. Juni, von 17-19 Uhr. Infos unter www.schlachthof-sigmaringen.de.

Literaturtreff an der VHS Burladingen mit Bernd Cailloux: Der Amerikanische Sohn

Dienstag, 20. Juli 2021, 17:00-18:30.

An acht Abenden werden wir auch in diesem Jahr über verschiedene Romane gemeinsam diskutieren. Jeder Leser liest anders und kann seine Sicht den anderen mitteilen. Gemeinsam sieht man mehr, versteht man mehr. Die Figuren der Romane, ihre Geschichten und die Kunst der Darstellung werden im Gespräch beleuchtet. Der Blick beim Lesen von Literatur wird im Laufe der Zeit geschärft.

Es wird darum gebeten, die Bücher vor dem jeweiligen Abend zu lesen. Wir haben acht meist neuere Werke ausgesucht. Das übergeordnete Thema der VHS Burladingen, „Frankreich“, veranlasste uns, vermehrt französische Romane in deutscher Übersetzung zu lesen. Als Klassiker wählten wir Guy de Maupassant „Ein Leben“, das in einer neuen Taschenbuch-Ausgabe vorliegt. Es ist ohne weiteres möglich, nur einzelne Abende zu besuchen. Wir wünschen wieder Freude und Anregung beim Lesen.

Schreibwerkstatt – VHS Burladingen 2018

Die Schreibwerkstatt wendet sich an alle, die Geschichten, die irgendwie mit Burladingen und seinen Menschen zu tun haben, aufschreiben wollen. Das kann Selbsterlebtes oder Erzähltes sein. Aber auch „kleine“ Beobachtungen oder historische Begebenheiten können zur Sprache kommen. Möglicherweise steht am Ende die Veröffentlichung der Geschichten in einem Buch oder einem Reader.

Wir gehen zunächst spielerisch-kreativ an das Schreiben heran. Mit Hilfe von Schreibimpulsen wird das Gedachte nach außen getragen, aufs Blatt gebannt und geformt. Gleichzeitig wird das Rüst- und Handwerkszeug zum literarischen Schreiben erprobt und verfeinert.

VHS Burladingen (Am Bahnhof)

An acht Abenden werden wir auch in diesem Jahr über verschiedene Romane gemeinsam diskutieren. Jeder Leser liest anders und kann seine Sicht den anderen mitteilen. Gemeinsam sieht man mehr, versteht man mehr. Die Figuren der Romane, ihre Geschichten und die Kunst der Darstellung werden im Gespräch beleuchtet. Der Blick beim Lesen von Literatur wird im Laufe der Zeit geschärft.

Es wird darum gebeten, die Bücher vor dem jeweiligen Abend zu lesen. Wir haben acht meist neuere Werke ausgesucht. Als besonderes Buch wählten wir „Der begrabene Riese“ des diesjährigen Nobelpreisträgers Kazuo Ishiguro: aus. Es ist ohne weiteres möglich, nur einzelne Abende zu besuchen. Wir wünschen wieder Freude und Anregung beim Lesen.