Aufführung des Monologs „Innenräume“ als Teil der Trilogie „TaschenSpiele“ vom Theater auf der Zitadelle, Berlin-Spandau, UA Berlin 2001.

Wortfugen und Innenräume, Texte und Bilder, Vechta: Geest-Verlag, 2002, 148 S.

Die Entscheidung, in: Einfalt-Vielfalt, Texte zum 14. Würth-Literaturpreis, hrsg. v. Juan Goytisolo. Künzelsau, Swiridoff-Verlag, 2003, S. 98-107.

Der Tisch des Dichters, Erzählungen und Gedichte. Vechta: Geest-Verlag, 2004 (2. Aufl. 2008), 119 S.

Hier wie anderswo, Geschichten aus Hettingen. Vechta: Geest-Verlag, 2007 (2. Aufl. 2008, 3. Aufl. 2011), 185 S.

Vielleicht ist es ja nur ein Traum. In: Ausgehen, 19. Würth-Literaturpreis (Feridun Zaimoglu). Künzelsau: Swiridoff-Verlag, 2008, S. 85-90.

Damals war ich fremd: Geschichten von Menschen, die den Weg zu uns gefunden haben. Gabriele Loges, Siegfried Gebhardt und Mona Chaib. Vechta: Geest-Verlag, 2010, 167 S.

Paris, Sigmaringen oder Die Freiheit der Amalie Zephyrine von Hohenzollern: Roman.

Tübingen: Klöpfer & Meyer, 2013, 302 S. (2. Aufl. 2014).

Eine Lehrerin für Hohenzollern. In: Ich war einmal: Kurzgeschichten aus dem Landkreis Sigmaringen. Meßkirch: Gmeiner, 2013, S. 100-113.

Rosa, 14/18: Vier Jahre und ein Leben. In: Familienerinnerungen aus dem Großen Krieg: Beiträge von fünf Autoren und einem Maler. Meßkirch: Gmeiner, 2016, S. 36-63.

Paris, Sigmaringen oder Die Freiheit der Amalie Zephyrine von Hohenzollern: Roman. Meßkirch: Gmeiner, 2018 (Taschenbuchausgabe mit Ergänzungen).

Die Glastür und andere Begegnungen, Kurzprosa und Bilder. Vechta: Geest-Verlag, 2020.

 

Mitgliedschaften und Auszeichnungen:

Mitglied im Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (Stuttgart, im Bundesvorstand Berlin von 2015-2019), in der Künstlerinnen­vereinigung GEDOK e.V. (Stuttgart) und im Segeberger Kreis e.V., Gesellschaft für Kreatives Schreiben (Sitz in Kassel).

Seit 2019 im Vorstand in den „Ateliers im Alten Schlachthof Sigmaringen“. Initiatorin und mitverantwortlich beim Projekt „www.erinnerungsort-sigmaringen.de“ (Hohenzollerischer Geschichtsverein).

Besondere Auszeichnung für außergewöhnliches grenzüberschreitendes Engagement im literarischen Bereich: Chevalier dans l’Ordre des Palmes Académiques (Frankreich, Französischer Außenminister), 2007.

Förderstipendium Förderkreis deutscher Schriftsteller in Baden-Württemberg, 2008 und 2015.

Aufenthaltsstipendien: „Salem2Salem“ 2017 in Salem, N.Y. USA und 2018 in Salem am Bodensee.